Jasmina, 25, Ulm

Ich hier wohl eines der Kücken, aber das stört mich nicht. Ich denke als junge Frau, und dann noch als Blondine, ist man hier unter den gefühlt unendlich vielen privaten Sexkontaktanzeigen ein begehrtes Gut und kann sich die Männer aussuchen. Hoffe ich jedenfalls.
Aufgrund einiger schlechten Erfahrungen, gehen ich jetzt allerdings schnell zu einer Webcamunterhaltung über.
Der Hauptgrund: Vor laufender Kamera kann man einfach nicht mehr über sein Aussehen lügen. Denn was ich schon angelogen wurde, dass sich die Balken biegen ist echt unerhört.
Und schließlich habe ich Lust auf Sex und nicht auf tagelange Lügenkonversation!
Wenn ich mal an einem Tag wirklich rammlig drauf bin, möchte ich auch den Mann bekommen, den ich auf den Fotos gesehen habe. Deswegen ab jetzt nur reale Treffen nach einem Camgespräch.
Außerdem kann man so auf ideale Weise rasch mehr über seinen eventuellen Fickpartner erfahren. Wie bewegt er sich, wie spricht er? So etwas lässt sich mehr Mailkonversation einfach nicht herausfinden. Und ehrlicherweise kann ich so besser aussortieren. Man Leute, Zeit ist Geld und ich habe auch nicht ewig Geduld.
Klar, ob man auch sexuell harmoniert steht auf einem Blatt geschrieben, dies lässt sich nur learning by doing eruieren. Für alle Fremdwortphobiker, das Wort hat nichts mit urinieren zu tun. Solche Dinge haben für mich auch nichts beim Sex zu suchen, dies nur am Rande erwähnt.
Jetzt fällt mir nichts mehr ein, was ich an dieser Stelle noch mitteilen könnte. Mehr im persönlichen Gespräch. Und keine Webcam ist keine Ausrede. Whatsapp-Videounterhaltung per Handy geht immer. Und wer seine Handynummer nicht rausrücken will ist unseriös und hat etwas zu verbergen.

Medien von Jasmina:

Sexselfie

private Sexkontaktanzeigen

Nacktselfie

Sexkontaktanzeigen

Muschiselfie

Gratis Anmelden und alles sehen